Mittwoch - 9. Mai 2018
Kostenlose App von Bayer:

App „Faktormap“ unterstützt Menschen mit Hämophilie auf Reisen

Mit der Zentrumssuche schnell das nächstgelegene Hämophiliezentrum finden / Neue Übersetzungsfunktion vereinfacht Kommunikation im Ausland / Einfache und übersichtliche Darstellung durch neues, modernes Design
more imagesdownload
Die kostenlose App „Faktormap“ ist sowohl für iOS- als auch Android-Geräte nutzbar.

Leverkusen, 9. Mai 2018 – Sommerzeit ist Reisezeit! Doch ein unbekannter Urlaubsort ist für viele Menschen mit Hämophilie auch mit Ungewissheit in Bezug auf ihre medizinische Versorgung verbunden. Die App „Faktormap“ von Bayer bietet Betroffenen mit nützlichen Funktionen und Inhalten Unterstützung, damit sie die Auszeit entspannt genießen können: Mit dem Zentrumsfinder können Benutzer schnell das nächstgelegene Hämophiliezentrum in Deutschland, Österreich und der Schweiz suchen und dieses durch hinterlegte Adressdaten direkt kontaktieren. Bei einem Notfall ist so mit wenigen Handgriffen die nächste Anlaufstelle rasch identifiziert und der Nutzer kann sich umgehend mit dieser in Verbindung setzen. Die neue Übersetzungsfunktion wandelt wichtige Sätze und Fragen rund um Hämophilie in sieben Sprachen um. Faktormap ist sowohl für iOS- als auch Android-Geräte nutzbar und steht im App Store sowie im Android Market kostenlos zum Download bereit.

Sekundenschnell das nächste Hämophiliezentrum lokalisieren

Der Zentrumsfinder ermöglicht Menschen mit Hämophilie, schnell und unkompliziert das nächstgelegene Zentrum oder Experten ausfindig zu machen: Auf der interaktiven Landkarte werden die Zentren im Umkreis des Nutzers direkt angezeigt. Alternativ kann der Benutzer auch über die Suche mit einer Postleitzahl einen auf Hämophilie spezialisierten Arzt finden. Die Zentren können als Favoriten abgespeichert werden. So kann der Anwender diese jederzeit wieder zügig aufrufen. Die hinterlegten Kontaktdaten der Zentren können direkt angewählt werden. Die beste Route zum ausgewählten Experten ist über den mit der App verknüpfte Routenplaner einsehbar. Über 160 Experten und Hämophiliezentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz können mit der App gefunden werden. Ein neues, modernes Design hilft dem Nutzer durch einfache und übersichtliche Darstellung, sich leicht in der App zu orientieren.

Mit der Übersetzungsfunktion die richtigen Worte finden

Urlauber mit Hämophilie und ihre Angehörigen kennen diese Situation: Eine Essensbestellung in der Landessprache des Urlaubortes aufgeben, fällt einem noch leicht. Wenn es aber um medizinische Ausdrücke ihrer Erkrankung geht, stoßen viele mit ihren Fremdsprachenkenntnisse an Grenzen. Die neue Übersetzungsfunktion der Faktormap erleichtert nun die Kommunikation zur Erkrankung im fremdsprachigen Ausland. Einfach die gewünschte Sprache auswählen und in der App erscheinen bereits vorformulierte Sätze und Fragen zu Hämophilie in der entsprechenden Übersetzung auf dem Display. Die Funktion umfasst Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch und Türkisch.

Nützliche Dokumente und Checklisten für die Reiseplanung

Für Medikamente und Therapiematerialien muss in manchen Ländern eine Zollbescheinigung vorgelegt werden. Hier müssen Nutzer der Faktormap nicht lange suchen – sie können einfach in der App einen Vordruck herunterladen. Darüber hinaus enthält die App Tipps zum Reisen mit Faktorprodukten, zum Beispiel den richtigen Transport und Informationen zu notwendigen Papieren bei Auslandsreisen sowie Wissenswertes zur Erkrankung Hämophilie selbst.

Über Hämophilie A
Hämophilie A, umgangssprachlich auch „Bluterkrankheit“ genannt, ist eine genetische Erkrankung. Durch einen Mangel oder einen Defekt des Gerinnungsfaktors VIII (FVIII) ist die Blutgerinnung gestört. Bei den Betroffenen kommt es daher immer wieder zu Blutungen in Muskeln, Gelenken oder anderen Geweben, die zu Langzeitschäden führen können. Äußere Verletzungen, auch wenn sie trivial sind, können schwerwiegende Folgen haben, da das Blut langsamer gerinnt als bei Gesunden. Das Gen für FVIII liegt auf dem X-Chromosom. Daher leiden in erster Linie Jungen und Männer an Hämophilie A. Frauen sind Überträgerinnern – sogenannte Konduktorinnen – der Krankheit und können sie an ihre Söhne weitergeben. Selbst leiden Frauen selten an den Symptomen der Hämophilie. In Deutschland leben rund 4.000 Menschen mit Hämophilie A. Neben Hämophilie A gibt es noch die seltenere Hämophilie B, bei der der Blutgerinnungsfaktor IX betroffen ist. Hämophilie ist bis heute nicht heilbar. Die frühzeitige Prophylaxe von Blutungen bei Kindern ist der Therapiestandard in Deutschland. Je früher ein Hämophilie-Patient Faktor-VIII vorbeugend erhält, desto seltener sind Gelenkblutungen, wodurch die Lebensqualität jedes einzelnen Patienten steigt. Hämophilie ist so gut behandel- und beherrschbar, dass die Betroffenen ein nahezu normales Leben führen können.

Über Bayer
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als „Corporate Citizen“ sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte der Konzern mit rund 99.800 Beschäftigten einen Umsatz von 35,0 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,4 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,5 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Die Bayer Vital GmbH vertreibt die Arzneimittel der Divisionen Consumer Health und Pharmaceuticals sowie die Tierarzneimittel der Geschäftseinheit Animal Health in Deutschland. Mehr Informationen zur Bayer Vital GmbH finden Sie unter: www.gesundheit.bayer.de

Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/BayerPresse_DE

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center
0
Datei(en) gesammelt

Download Center öffnen

Ansprechpartner